Christoph Lorber Christoph Lorber Christoph Lorber Christoph Lorber Christoph Lorber Christoph Lorber Christoph Lorber

Liebe Freunde des Triathlonsports!

Seit ich 2004 mit dem Training begonnen habe, lässt mich die Faszination dieser Sportart nicht mehr los! Spitzenleistungen in einer Disziplin zu erbringen ist schon schwer genug, doch gleich 3 Ausdauerdisziplinen in eine Sportart zu integrieren, wird zu einer echten Herausforderung!� Oft werden die Grenzen der Belastbarkeit erreicht, manchmal überschritten! Doch das Gefühl, eine tolle Leistung vollbracht zu haben, entschädigt für all die Mühen.

Mein größtes Ziel ist die Teilnahme an olympischen Spielen, deshalb trainiere ich hauptsächlich für den olympischen Triathlon (1500m Schwimmen, 40km Radfahren, 10km Laufen). Natürlich ist das Ziel auch die Verteidigung des Staatsmeistertitels im Duathlon. Zusätzlich möchte ich dieses Jahr auch einige rennen auf der Mitteldistanz bestreiten.� Dies erfordert nicht nur ein tägliches Training bis zu 6 Stunden, sondern bedeutet auch einen erheblichen finanziellen Aufwand! Der Aufbau für die Wettkampfsaison findet im Winter statt. Zu dieser Zeit sind die Trainingsmöglichkeiten in Mitteleuropa begrenzt, ein Radtraining ist gänzlich unmöglich. Das bedeutet Trainingsaufenthalte in entsprechenden Klimazonen, zum Beispiel in Lanzarote oder Fuerteventura.

Sportförderung steht für den Triathlonsport nur in begrenztem Rahmen zur Verfügung, weshalb ich natürlich ständig auf Sponsorsuche bin. Bei meinen bisherigen Unterstützern möchte ich mich auf diesem Weg bedanken und hoffe auch auf zukünftige Zusammenarbeit!

Durch ein� produktives Zusammenwirken von Familie, Betreuerstab, Verein, Verband� und Sponsoren ist Rio 2016 erreichbar! Ich selbst werde alles erforderliche dafür tun!

Euer Christoph Lorber

Klagenfurt, im Februar 2011